Aufstellungsarbeit

Organisationsaufstellungen

Aufstellungen für Familienbetrieben sind mir ein besonderes Anliegen, habe ich doch selbst jahrelang gekämpft, oft auf verlorenem Posten, um unseren Familienbetrieb weiterzuführen.
Erst als ich die verborgenen Zusammenhänge, die Verstrickungen und Blockaden langsam erkannte, war es mir möglich, Ordnung in dieses Familiensystem zu bringen.
In beiden Systemen Familie und Familienbetriebe wirken die gleichen Prinzipien von Ordnung, Ausgleich und Bindung. Störungen in diesen Bereichen wirken sich sowohl auf die Systemmitglieder als auch auf den Erfolg und die Entwicklung des Betriebes aus.
Um die Zusammenhänge zwischen einzelnen Systemmitglieder und den Unternehmen und deren Auswirkungen zu erkennen, ist eine Organisationsaufstellung nach Gunthard Weber eine ideale Möglichkeit.
Erstaunlich realitätsnah werden strukturelle Störungen und Beziehungskonflikte in Unternehmen aufgezeigt. Konkrete Hinweise auf das Führungsverhalten, auf Folgen früherer Ereignisse und Entscheidungen oder auf dem eigenen Platz im Arbeitssystem werden klar sichtbar. 

Fragestellungen können sein:

erfolgreiche Betriebsführung

der verborgene, innere Lebensplan; das Lebensskript in Bezug auf den Platz im System

Unklarheiten in der Übernahme des "richtigen" Platzes, auch schon über Generationen zurück
Finanzielle Erfolglosigkeit, trotz redlichen Bemühens
Selbstsabotage-Aktionen, Gutes wird wieder zerstört
"der richtige Platz" für angeheiratete Lebenspartner
der Ausgleich von Geben und Nehmen
die Würdigung des Alten für den Erfolg des Neuen
Alkohol – Drogen – Depressionen

Aufstellungen stärken die eigenen Fähigkeiten und öffnen oft lange verschüttete Ressourcen. Neue Perspektiven zeigen sich, die Umsetzung oft lange geplanter Schritte wird leicht, denn wo Klarheit herrscht, wird das Ziel sichtbar.

Der Erfolg eines Unternehmens hängt davon ab, wie harmonisch sein Organisationssystem arbeitet und welchen Platz es in den komplexen Netzwerken der Macht findet – und davon, ob die Unternehmensführung die Gesetze menschlicher Systeme versteht und respektiert 
Klaus P. Horn 

Was erwartet Sie – wie gehen wir vor?

In einem ausführlichen Vorgespräch klären wir das Anliegen, indem wir sowohl die derzeitige Situation und auch das Ziel definieren. Je nach Anliegen ist oft auch ein Blick in die Geschichte des Unternehmens erforderlich.
Auf Basis dieser Ausarbeitungen organisiere ich den geeigneten Ort und die Personen, die sich als Stellvertreter zur Verfügung stellen. Dabei ist Verschwiegenheit garantiert.
Gegebenenfalls kann ich als zertifiziertes Mitglied im ÖfS ( Österreichischen Forum für Systemaufsteller) jederzeit auf eine Reihe von qualifizierten Aufstellern zur Unterstützung zurückgreifen. Denn oft sehen vier Augen mehr als zwei.


Sie stellen nach Ihrem inneren Gefühl und unter meiner Anleitung die Stellvertreter im Raum auf. Dabei kommt es oft zu völlig überraschenden Wahrnehmungen, bisher verborgene Aspekte werden sichtbar. Oft ist dadurch ein ganz neuer Blick auf das Thema möglich. Ergebnis ist ein Lösungsbild den persönlichen Ressourcen entsprechend.
Nach zwei bis drei Wochen findet ein Nachgespräch statt, bei dem die Lösungen und weitere Schritte besprochen und geplant werden. Erfolgreich gearbeitet haben wir dann, wenn am Ende klare Perspektiven für nächste Schritte stehen.

Ich bin gerne für Sie da.

Fragen Sie jetzt unverbindlich an: