Presse

Kolumne im prima! Magazin, Ausgabe Oktober 2021

Die Ordnungen des Erfolges

Schon sehr früh in meiner beruflichen Laufbahn habe ich erkennen müssen, dass es nicht genügt, nur viel zu arbeiten und nur für den Betrieb da zu sein. Erst eine klare systemische Grundordnung unter Berücksichtigung bestimmter sogenannter „Ordnungen des Erfolges“ schat eine gesunde, erfolgversprechende Grundstruktur.

Lesen Sie den ganzen Artikel:
zum Online-Artikel >>
Download als PDF >>

prima! Magazin, Ausgabe September 2021

„Hinter der Angst steht die Freiheit“

Elisabeth Bürgler hat die Dinge schon immer hinterfragt. Mit elf Jahren hat sie ihrer Mutter ein Buch gekauft, mit dem Titel „Das kann nicht das Leben sein“, weil die Ehe der Eltern keine besonders gute war. Als der Vater sehr früh verstarb, ist Elisabeth Bürgler dem Druck gewichen
und hat den Betrieb übernommen. 30 Jahre lang hat sie den Gasthof geführt und zu einem gehobenen Hotelleriebetrieb ausgebaut. 30 Jahre hat sie ihr Leben in einem Bereich verbracht, der niemals der ihre war. Ihr damaliger Glaubenssatz „Wenn man nur sehr viel arbeitet, dann wird alles gut“, hat sich als falsch erwiesen. Nichts war gut. Alles war schwierig. In der Familie. Mit den Mitarbeitern. In ihrem Lebensumfeld, dort in Osttirol. Nach 30 Jahren hat sie das Traditionsunternehmen verkauft. Elisabeth Bürgler weiß, was es heißt, Altes loszulassen, welche Verletzungen da dahinter stecken und mit wem man sich aussöhnen muss, bis man sich selbst verzeiht. Heute ist ihr Leben kein Kampf mehr. Sie ist angekommen.

Lesen Sie den ganzen Artikel:
zum Online-Artikel >>
Download als PDF >>